Das Blühwiesenprojekt

Zwei Hektar Wiese für unsere Umwelt – zur Förderung der Arten- und Blütenvielfalt

Der weltweite Rückgang der Insektenpopulation schadet der Arten- und Blütenvielfalt und ist somit ein großes Problem für unsere Umwelt, unsere Lebensmittel und die Landwirtschaft. Hier setzt Schne-frost als regionales Unternehmen an und startet in Kooperation mit einem ortsansässigen Landwirt in diesem Jahr das „Blühwiesenprojekt".
Auf einer Anbaufläche von ca. 2 Hektar wurde im April diesen Jahres auf dem Schne-frost Firmengelände eine spezielle Saatgutmischung für eine Blühwiese ausgebracht. Die Auswahl der Pflanzen soll insbesondere einer großen Anzahl an unterschiedlichen Insekten - insbesondere den Bienen - eine ideale Lebensgrundlage bieten. „Mit dieser Blühfläche fördern wir den Artenschutz und leisten einen Beitrag zur Biodiversität," erläutert Inhaber Ernst-Rainer Schnetkamp das Projekt. Darüber hinaus trägt die neue angelegte Blumenwiese zur Verschönerung des Landschaftsbildes bei. Einige Blüten sind auch inzwischen sichtbar, so dass die von einem lokalen Imker angesiedelten Bienenstöcke bereits ausschwärmen können.